Are You Ready To Rock Again?

Bild: http://www.rock-am-ring.com/media

In knapp zwei Monaten ist es wieder so weit: Die Mutter aller Rockfestivals geht in die mittlerweile 31. Runde. Rock am Ring und das Zwillingsfestival Rock im Park finden wie jedes Jahr am ersten Juni-Wochenende (dieses Jahr vom 3.-5.6) auf dem Flugplatz in Mendig und dem Zeppelinfeld in Nürnberg statt.

First Come, First Served

Alle Unentschlossenen sollten sich beeilen, denn Rock am Ring ist schon komplett ausverkauft und auch für Rock im Park sind nur noch wenige Resttickets verfügbar. Insgesamt haben sich für beide Festivals bereits 150.000 Menschen angekündigt. Auch das Line-Up ist jetzt nahezu fix: neben den schon länger bekannten Bestätigungen der Headliner Black Sabbath, Volbeat und den Red Hot Chili Peppers gibt es auch noch ein paar neue Bekanntgaben. Unter anderem sind The BossHoss, die 257ers, Lonely The Brave und We Are Scientists am Start. Außerdem haben Lieberberg und Co. große Namen wie Biffy Clyro, Tenacious D, Billy Talent und Fettes Brot für Mendig und Nürnberg gewinnen können. Bei dem sehr breit gefächerten Programm sollte also für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein. Trotz mehrfacher Kritik, dass Rock am Ring/Rock im Park ja keine reinen Rockfestivals mehr seien und dadurch mehr und mehr den abwertenden Ausdruck des ‚Mainstream-Festivals’ aufgedrückt bekommen, wird es auch in diesem Jahr neben den beiden Hauptbühnen und dem Alterna Tent wieder ein Club Tent geben, das sämtlichen Musikern der Electro-Szene eine Plattform bietet. Mit dabei sind hier zum Beispiel Kid Simius, Lexer und Sascha Braemer. Die Veranstalter wollen damit die vielfältige musikalische Ausrichtung des Festivals fördern.

Buntes Rahmenprogramm

Rock am Ring durfte sich erst kürzlich der Auszeichung des “Besten internationalen Festivals“ freuen, die mit der Überreichung des sogenannten Arthur Award der International Live Music Conference (ILMC) einher geht. Außerdem gibt es eine weitere Premiere, nachdem das Festival im letzten Jahr erstmalig in Mendig stattfand und nicht mehr wie bisher am Nürburgring. Es wurde der Rekord von 92.500 verkauften Tickets geknackt! Eine solche Menge an Menschen möchte natürlich auch abseits der zahlreichen Konzerte bespaßt werden. Sei es mit diversen Karaoke-Aktionen, Auto-Probefahrten oder einem Riesenrad, welches dem Festival im vergangenen Jahr einen außergewöhnlichen Jahrmarkt-Flair verpasst hatte. Man darf also gespannt sein, was sich die Marek Lieberberg Konzertagentur rund um Andre Lieberberg in diesem Jahr noch an besonderen Attraktionen hat einfallen lassen.
Alle weiteren Infos sowie das gesamte Line-Up findet ihr unter http://www.rock-am-ring.com.

Moderatorin

Sendet jeden Montag von 16 bis 18 Uhr.

Kommentar verfassen