Die Bonner Uni feiert weiter – Am 9. Juni findet das Sommerfest statt

Die Bonner Uni ist dieses Jahr 200 Jahre alt geworden und kommt aus dem Feiern gar nicht mehr raus. Nach schon unzähligen Veranstaltungen kommt jetzt der Höhepunkt des Jubiläumsjahres – Das Sommerfest.

Am 9.Juni findet auf dem Campus Poppelsdorf das große Sommerfest der Uni Bonn statt. Neben den Studierenden und den Mitgliedern der Universität sind alle Bonner, die Lust haben, herzlichst eingeladen mitzufeiern. Das Motto des Tages passt perfekt zu dem Themenschwerpunkt des zweiten Themenquartals des Jubiläumsjahres „Nachhaltigkeit“ und lautet: „Unsere Region. Unsere Erde. Unsere Stadt. Wir“. Kurz zur Erinnerung: Das gesamte Jubiläumsjahr steht im Zeichen des „Wir“, das erste Wort der Gründungsurkunde und umfasst heute eine riesen Gemeinschaft von Lehrenden, Studierenden und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität Bonn. Versprochen wird ein vielfältiges und interessantes Programm für große und kleine Besucher und umfasst drei Bereiche. Es erwarten die Bonner mehrere Informationsstände und Mitmachaktionen, vertreten sind u.a der Hochschulsport und die Robotik. Wissenshungrige erwarten im Hörsaalzentrum zahlreiche Vorlesungen zu verschiedenen Themen, hier wird auch die Physikshow stattfinden. Aber Mittelpunkt wird natürlich die Hauptbühne sein, auf der Besucher ein kulturelles, aber auch sportliches Programm erwartet. Ab 18:00 Uhr beginnt – ebenfalls auf der Hauptbühne – das NatFak-Festival.

Das NatFak-Festival – Musik in euren Ohren

Bild: NatFak Festival

Das NatFak-Festival ist ein Rock-Pop-Festival, organisiert von der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Uni Bonn und bildet den krönenden Abschluss des Sommerfestes. Insgesamt gibt es vier Bands zu sehen. Gestartet wird um 18:00 Uhr auf der Hauptbühne mit Alex Fischer, gefolgt von den Saltshakers, Attics und dem Highlight Cat Ballou. Man darf sich also freuen, vor allem, da das gesamte Festival kostenlos ist.

BOOM – Das Initiativenfestival

Bild: Boom Festival

Parallel läuft über den gesamten Tag das BOOM-Festival. Hier werden insgesamt zwanzig studentische Bonner Initiativen und Kulturgruppen ihre Projekte vorstellen, um Besucher auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen und bestenfalls zu begeistern. Dieses Jahr dabei sind Greenpeace, Studieren ohne Grenzen, die Initiative für Flüchtlinge Bonn – IfF und noch viele mehr.  Neben zahlreichen Infos, erwarten die Besucher unter anderem mehrere Talkrunden, Workshops, wie zum Beispiel einen DIY Kosmetik- oder Mikroplastik – Workshop. Für zusätzliche Unterhaltung sorgt eine Kleinkunstbühne auf der unter anderem Live Bands und Poetry Slammer auftreten werden. Moderieren wird für euch bonnFM. Das gesamte Programm vom Boom – Festival findet ihr auf der Facebookseite.

Das Sommerfest findet am 9. Juli von 13:00-22:00 Uhr auf dem Poppelsdorfer Campus statt. Jeder ist herzlichst eingeladen mitzufeiern. Das gesamte Programm findet ihr hier.

Kommentar verfassen. Bitte sei dir bewusst, dass der von dir angegebene Name und die E-Mailadresse nun im Zusammenhang mit deinem Kommentar sichtbar sind.