Bernd Begemann

Manche sehen in ihm einen der Urväter der Hamburger Schule, andere den „Indie-Schlager“-Typen im hellen Anzug. Egal für welche Seite man sich entscheidet, es steht fest, dass Bernd Begemann ein großer Entertainer ist, der sein Publikum von der ersten Sekunde an im Griff hat. Am 22. Januar stand er im Blue Shell in Köln auf der Bühne.

„Die Leute erwarten mittlerweile etwas Onkelhaftes von mir…“

Noch bevor die Musik beginnt, ertönt Bernds Stimme mit den Worten „Hier vorne links sind noch Plätze frei, da sind auch Steckdosen, falls jemand sein iPhone aufladen möchte…“.

Der Anfang von dem ausverkauften Blue Shell in Köln ist gemacht und die Richtung steht auch fest. Ein Abend mit alten Hits, die sich über die Jahre in den Herzen der Menschen festgesetzt haben, bis zu neuen Songs seines im Dezember 2015 erschienenen neuen Albums „Eine kurze Liste mit Forderungen“.

Nach etwa über einer Stunde Programm kündigt die One-Man-Show Begemann eine Raucherpause an, welche vom Publikum dankend angenommen wird. In der zweiten Hälfte des Konzerts gibt Bernd Begemann unter anderem die neuen Hits „Komm zurück, Olli Schulz“ und „St. Pauli hat uns ausgespuckt“ zum Besten und natürlich darf auch der Klassiker „Du bist verhaftet wegen Sexy“ nicht fehlen.

Einen Überraschungsgast in Form des Kölner Rappers Retrogott gibt es auch, welcher mit seiner spontanen Rap-Kunst das Publikum begeistert.

Er kann es einfach!

Alles in allem ist zu sagen: Die Musik von Bernd Begemann lässt sich in keine Schublade stecken. Von Punk bis Fünfzigerjahre-Schlager über Einflüsse aus dem Hip Hop und der klassischen Indie-Musik ist irgendwie alles dabei. Außerdem singt er über das Leben mit all seinen Facetten. Jede Stimmung und jede Lebensphase wird bedient.

Für Leute, die das erste Mal von ihm hören, bleibt mir nur zu sagen: Kauft euch das neue Album „Eine kurze Liste mit Forderungen“, hört alle 28 Songs und wenn ihr dann überzeugt seid, kauft euch alle anderen Alben auch. Und lasst euch Bernd Begemanns großartige Konzerte nicht entgehen!