Feuchtfröhlicher Start bei Rock am Ring

Rock am Ring ist zurück in der Heimat! Nach einem zweijährigen Auswärtsspiel in Mendig ist das Festival heute wieder am Nürburgring gestartet. 90.000 Fans freuen sich auf Bands wie Rammstein, Marteria, System of a Down oder die Toten Hosen. Nach dem Anschlag in Manchester waren vor dem Beginn vor allem die Sicherheitsvorkehrungen ein großes Thema.

Auf dem Festivalgelände ist den Besuchern beispielsweise das Tragen von Rucksäcken untersagt. Bei den Getränken fanden die Veranstalter einen Kompromiss: Zusammenfaltbare Behälter mit einer Füllmenge von einem halben Liter sind erlaubt.

Wir haben die Besucher gefragt, wie sie die Kontrollen am Haupteingang empfunden haben.

Insgesamt merken die Festivalgänger also schon strengere Kontrollen an den Eingängen. Immerhin kümmern sich 1.200 Polizisten am Wochenende um die Sicherheit.

Kommentar verfassen