Ein Duo, das sich gefunden hat!

Musik ist schon etwas wunderbares. So unterschiedlich die Menschen doch sind, sie finden durch Musik zueinander. So war das auch bei Janell Riedl und Julia Mahncke von der Band Loftän. bonnFM hat die beiden interviewt.

bonnFM: Das [Duo aus Amerika] sind Julia Mahncke und Janell Riedl. Doch sie erzählen am besten selbst wer sie sind und was sie tun.
Julia: Ich bin Julia und ich mache Musik mit Janell, die neben mir sitzt gerade. Wir sind ein Singer/ Songwriter Duo. Wir spielen seit ungefähr einem Jahr zusammen und haben gerade eine LP heraus gebracht.

Vom Auswandern und Zueinanderfinden

Im Laufe des Interviews habe ich Julia gefragt, was sie nach Amerika getrieben hat. Ihr müsst nämlich wissen, dass sie eigentlich Deutsche ist und sogar 13 Jahre in Bonn gelebt hat.
Ihre Antwort darauf war einfach: Der Liebe wegen. Sie hatte sich in eine Mathematikerin verliebt. Ihre Freundin hat einige Zeit in Bonn gelebt und gearbeitet. Doch dann musste sie zurück. Vor 1 1/2 Jahren beschloss sie dann, ihrer Liebe zu folgen. Sie landete in Oregon und traf schließlich auf Bandkollegin Janell Riedl. Janell ist Pilateslehrerin. Julia kam in ihren Kurs, sie kamen ins Gespräch und entdeckten, dass sie beide Musik mögen und dann kam eins zum anderen. Der Rest war, und jetzt zitiere ich Janell, „History“, also Geschichte.

BIld: Loftän

BIld: Loftän / Sam Gehrke

Von Inspiration…

Wenn ich eine Band interviewe, interessiert mich immer, was für Songs die Künstler Privat immer hören. Welcher Sänger sie inspiriert und welche Songs sie geprägt haben.
Janells Antwort darauf war einfach und für mich dennoch überraschend: Sie hat viel Klassik und Alternative Rock gehört, wie zum Beispiel Red Hot Chili Peppers oder Led Zeppelin.  Doch die Musik, die sie jetzt macht, klingt gar nicht danach.

…und schlaflosen Nächten

Schlaflose Nächte können nicht nur nervend und anstrengend sein, sondern auch inspirierend. Julia fand dann die Inspiration zu Mystery Blue. „Der Text von Mystery Blue ist hauptsächlich von mir. Und Mystery Blue ist entstanden in einer Nacht, in der ich gerade nach Deutschland geflogen war. Beziehungsweise ich bin nach Deutschland geflogen, war angekommen und ich konnte nicht schlafen wegen des Jetlags und hab im Bett gelegen. Es war irgendwie um 3 Uhr morgens und ich hatte noch so den Flug in mir. Und […] wenn man so durch die Zeitzonen fliegt, ergeben sich ganz schöne Farben beim aus dem Fenster schauen und ja dann hab ich den Song geschrieben. Der ist mehr oder weniger über das Gefühl, das man so hat, wenn man nicht so richtig weiß wo man so ist, nicht weiß welche Uhrzeit es ist und alle so ein bisschen durcheinander im Kopf ist.“

 

BIld: Loftän

BIld: Loftän / Sam Gehrke

Von Touren und Zukunftsmusik

Die Frage, die mich immer am meisten interessiert, ist nicht „was habt ihr bisher gemacht?“, sondern: Was kommt als nächstes? Was sind eure Pläne?
Janell Riedl und Julia Mahncke antworteten mit 100 prozentiger Sicherheit: Eine Tour! Die zwei planen eine Tournee zunächst im kleinen Kreis. Oregon ist ihr erstes Ziel. Dann der Rest Amerikas und vielleicht kommen sie dann auch nach Europa und nach Deutschland. Auf jeden Fall sind sie schon fleissig dabei, neue Songs zu schreiben.
Sobald die beiden was Neues haben, werdet ihr es bei bonnFM hören!

Jetzt schon anhören könnt ihr euch aber das komplette Interview sowie den Song „Mystery Blue“ im bonnFM-Podcast.

Kommentar verfassen