Mehr als ein Plattenladen – Mr. Music hat wieder geöffnet

Als Mr. Music vor etwa einem Jahr ankündigte, nach 25 Jahren zu schließen, war das für viele ein Schock. Der Laden in der Maximilianstr. war für bonner Plattensammler so etwas wie ein zweites Wohnzimmer geworden. Lange sah es nicht nach einem Comeback aus, bis vor kurzem verkündet wurde, man würde es noch einmal versuchen. Unweit der alten Location, dafür jedoch im Gesamtsortiment wesentlich reduzierter und nun mit einem großen Vinylschwerpunkt, sind die Türen für ein neues zweites Wohnzimmer wieder geöffnet, und das quasi im wahrsten Sinne des Wortes.

Neue Zeiten, neues Sortiment

Die neuen Räumlichkeiten in der Münsterstr. 8 sind nochmal deutlich gemütlicher und einladender als vorher.

Bild: Marcell Rogmann / bonnFM

Ein langer, heller Raum mit Vinylfächern an den Wänden, dazu ein paar CD-Regale mit den wichtigsten Werken von großen Bands: so sieht Mr. Music jetzt aus. Das Sortiment wurde verkleinert, was aber nicht heißt, dass man hier keine Raritäten oder kleine Bands findet. CD´s können jederzeit bestellt werden – so wie früher auch. Auch die Öffnungszeiten sind kürzer: wochentags von 14-19 Uhr, samstags vonn 11-16 Uhr. Jedoch ist das Team flexibel. Eigentümer Bernie Gelhausen sagt, dass wenn die Nachfrage da ist und Leute in der Mittagspause vorbeischauen wollen, kann man über andere Zeiten nachdenken.

Ein echtes Wohnzimmer

Man merkt, dass es Bernie nicht um das große Geschäft geht. Das wäre in Zeiten von Spotify und Amazon sowieso kaum zu stemmen für einen Laden dieser Größe. Es geht ihm um die Musik und das Erlebniss, diese Leidenschaft mit anderen zu teilen. Im Geschäft läuft ununterbrochen Musik im Hintergrund. Das Sortiment ist in einer Größe geblieben, in der jeder was für sich findet. Und auch wenn man nicht fündig wird, ist das neue Geschäft ein Ort, an dem man auch einfach zusammen kommen und ganz gemütlich über Musik sprechen kann – ein echtes Wohnzimmer also. Schön, dass Mr. Music wieder da ist!