Der bonnFM-Festivalsommer: Rock am Ring

Von Katharina Weber

Foto: Katharina Weber / bonnFM

Keine drei Wochen mehr, dann ist es soweit: Das Traditionsfestival Rock am Ring feiert vom 5. bis 7. Juni sein dreißigjähriges Jubiläum. Der Ort des Geschehens wechselte zwar vom Eifeler Nürburgring zum etwa 35 Kilometer entfernten Flugplatz in Mendig, aber das hielt etwa 90.000 Fans nicht ab: Rock am Ring ist bereits seit Februar ausverkauft. Das Konkurrenz-Festival Grüne Hölle, das stattdessen an der Rennstrecke stattfinden sollte, musste wegen zu geringer Ticketverkäufe in die Arena auf Schalke umziehen.

Zu den Headlinern gehören bei Rock am Ring dieses Jahr Die Toten Hosen, die am Freitagabend die Ehre des letzten Auftritts auf der Main Stage haben. Am Samstagabend stellt The Prodigy das große Highlight dar. Am Sonntag dürfen die Foo Fighters ganze zweieinhalb Stunden die Bühne rocken, bevor anschließend Slipknot den Rausschmeißer mimt. Weitere Highlights sind dank Musikern wie den Beatsteaks, Motörhead, Deichkind, den Mighty Oaks, Marilyn Mason, Hozier, Clueso und Rise Against garantiert. Auch Freunde von deutschem Hiphop kommen mit Kraftklub, K.I.Z., Prinz Pi und Trailerpark auf ihre Kosten. Die Spielpläne sind bereits online, das Stundenplanerstellen kann also losgehen.

Für alle, die keine Karten ergattern konnten, gibt es noch zwei letzte Chancen. Diese Facebook-Gruppe vermittelt Menschen, die ihre Tickets abgeben müssen, an Menschen, die noch welche suchen. Wer sich lieber nicht auf sein Glück verlassen möchte, für den ist die Rock am Ring Experience vielleicht etwas. Hierbei handelt es sich um spezielle Pakete, die Festival Feeling, begleitet von Komfort, versprechen. Zu den Annehmlichkeiten zählen neben komplett eingerichteten Zelten oder „mobilen Rock’n’Roll-Herbergen“ auch reservierte Parkplätze, garantierter Zugang zu einem der ersten beiden Wellenbrecher-Bereiche und eine eigene Lounge mit Bars, Catering und Grill-Stationen. Obendrauf gibt es Luftmatratze, Schlafsack und – je nach Paket – Extras wie Stromanschluss, WiFi, Schließfach, Nachtlampe und Campingstühle sowie einen Festival Goodie Bag inklusive laminiertem Experience-Pass. Natürlich muss man für so viel Luxus dementsprechend tief in die Tasche greifen: Das günstigste Paket „Easy Tent“ kostet 285€ pro Person.

Die Campingbereiche öffnen übrigens am Mittwoch, den 03.06.2015, ab 16:00 Uhr. Früher anreisen lohnt sich nicht: Wer vorher kommt, wird auf andere Parkplätze geleitet und muss pro Tag und Fahrzeug eine Zusatzgebühr von 30€ aufbringen. Abreisen muss man spätestens bis Montag, den 08.06.2015, um 12:00 Uhr.

Wie Rock am Ring sich ohne Ring, dafür mit Flugplatz anfühlt, erfahrt ihr in der Woche nach dem Festival im Radio auf UKW 96,8 MHz und im Netz auf www.bonn.fm.

bonnFM-Redaktion

die bonnFM-Redaktion!

Kommentar verfassen