Baskets lassen sich nicht aufhalten

Bild: Sebastian Derix/bonnFM

Nach einem hart umkämpften Spiel setzen sich die Telekom Baskets Bonn im FIBA Europe Cup mit 77:75 (17:20, 29:21, 14:18, 17:16) gegen den belgischen Verein Belfius Mons-Hainaut durch. Vor 2700 Zuschauern im heimischen Telekom Dome überzeugte Ryan Thompson mit 16 Punkten.

Bei den Bonner Basketballern geht es momentan Schlag auf Schlag. Nach dem 74:72-Sieg in letzter Sekunde gegen Science City Jena am vergangenen Sonntag in der Basketball-Bundesliga wartete mit Belfius Mons Hainaut der nächste Gegner im Europe Cup. Das Auftaktspiel konnte die Mannschaft von Trainer Predrag Krunic vergangene Woche mit 85:76 gegen den schwedischen Meister Södertälje Kings gewinnen. Verzichten mussten die Bonner im Spiel gegen Belfius auf Konstantin Klein. Der Aufbauspieler zog sich im Spiel gegen Jena einen doppelten Bänderriss zu und wird dadurch definitiv vier Wochen pausieren müssen.

Bild: Sebastian Derix/bonnFM

Bild: Sebastian Derix/bonnFM

Zerfahrener Beginn des Spiels

Die ersten Punkte der Partie gingen auf das Konto der Gäste aus Belgien. Bei den Baskets fanden die Würfe in den ersten Minuten oftmals nicht das Ziel. So traf Josh Mayo erst in der dritten Minute aus der Distanz zum 3:6 aus Sicht der Bonner. Ryan Thompson sorgte mit einem Drei-Punkte-Spiel für die erste Führung der Baskets (4. Minute, 8:6). Jetzt lief es in der Offensive der Hausherren runder und Florian Koch stibitzte in der Verteidigung einige Bälle der Belgier. So verwandelte Thompson in der sechsten Minute einen Distanzwurf zur 13:9-Führung für die Bonner. Bis zum Ende des ersten Viertels wechselte die Führung zwischen den beiden Teams ständig. Mit einem 17:20-Rückstand ging es für die Baskets in das zweite Viertel.

Die Belgier eröffneten dieses mit einem krachenden Dunking, auf den Filip Barovic mit einem Drei-Punkte-Spiel antwortete (11. Minute, 20:23). Ein weiterer Dreier von Mayo und Ken Horton brachte die Gastgeber mit 26:25 in Front. Nach einem unsportlichen Foul an Mayo vergrößerte dieser den Vorsprung der Baskets nach 14 Minuten auf 34:27. Mit einem einfachen Korbleger erzielte Johannes Richter in der 16. Minute die 38:30-Führung für die Baskets. In der Offensive wurden die Gastgeber in der Folge zu schludrig. Durch einen Dreier von John Stuart Mann kam Mons in der 19. Minute dadurch wieder auf zwei Punkte heran (42:40). Doch die Bonner zogen das Momentum wieder auf ihre Seite und gingen mit einer 46:41-Führung in die Kabine.

Bild: Sebastian Derix/bonnFM

Bild: Sebastian Derix/bonnFM

Vorsprung wird nicht gehalten

Nach dem Pausentee erhöhte Ojar Silins aus der Distanz die Führung der Bonner auf 48:41. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein eher punktearmes drittes Viertel. Julian Gamble sorgte in der Zone für die erste zweistellige Führung der Baskets (56:45, 25. Minute). Die Gäste aus Belgien steckten allerdings nicht auf und kamen in der 28. Minute durch einen Dreier wieder auf sechs Punkte heran (58:52). Bis zum Ende des Viertels verkürzte Mons dann sogar wieder auf einen Punkt (60:59).

Am Anfang des letzten Abschnitts begangen die Belgier erneut ein unsportliches Foul. Daraus konnten die Hausherren allerdings keinen großen Profit schlagen. Ryan Thompson verwandelte in der 33. Minute zwei Freiwürde und erhöhte den Vorsprung der Baskets auf fünf Punkte (64:59). Durch einen Dreier und einen Korbleger kamen die Gäste aus Mons in der 35. Minute wieder auf zwei Punkte heran (66:64). Mit vier Punkten in Folge von Thompson bauten die Baskets den Vorsprung wieder auf fünf Punkte aus (71:66). Anderthalb Minuten vor dem Ende glich Mons mit einem Dreier aus, doch Mayo antwortete prompt zum 76:73. Beim Stand von 76:75 und noch 14 Sekunden auf der Uhr vergaben die Belgier den entscheidenden Wurf und schickten Thompson an die Freiwurflinie. Der traf zum Endstand von 77:75.

„Es war ein wichtiger Erfolg, bei dem wir es verpasst haben, trotz einer 13-Punkte-Führung den Sack zuzumachen“, sagte Trainer Predrag Krunic nach der Begegnung. Am Sonntag trifft Bonn auswärts um 18 Uhr in der Basketball-Bundesliga auf ratiopharm ulm.

Kommentar verfassen