Ein Besuch beim „Haus der Frauengeschichte“ in Bonn

Das HdFG (Haus der Frauengeschichte), gelegen in der Bonner Altstadt und für Interessierte schnell zu finden, beschäftigt sich mit Frauen in der Geschichte weltweit. Das Museum bietet eine gute Anlaufstelle, um sich mit dem Thema entweder historisch auseinander zu setzen, oder um über die gegenwärtige politische und soziale Stellung von Frauen in Deutschland zu diskutieren.

Schön gestaltet und mit Ausstellungsstücken versehen werden verschiedene Themen und Abschnitte der Geschichte aus dem Blickwinkel der Frauen zu dieser Zeit betrachtet. Manchmal wird der Blick auf eine bestimmte Kaiserin oder Philosophin gelenkt, ein anderes Mal wird gezeigt, wie Frauen die Geschichte beeinflussen oder sogar gelenkt haben, indem sie sich zu einer politischen Bewegung zusammenschlossen.

Warum ist so eine spezielle Betrachtungsweise wichtig?

Beim Rundgang durch das Museum wird schnell klar, wie sehr die Frauen die Geschicke der Menschheit in der Geschichte beeinflusst und gelenkt haben. Nach dem Zweiten Weltkrieg haben sie Deutschland wieder aufgebaut, haben sogar die Französische Revolution entscheidend mit beeinflusst. Warum also existiert heute immer noch keine Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen und wieso waren die Geschichtsschreibung und Politik des 20. Jahrhunderts so sehr von Männern für Männer gemacht? Relevante Fragen, wenn man sich gesellschaftlich und historisch weiterbilden möchte.

Einen Besuch wert!

Ein Besuch beim Haus der Frauengeschichte lohnt sich nicht nur für angehende Geschichtsstudenten/-innen! Wer eine höchst interessante neue Sichtweise entdecken, an intelligenten Diskussionen teilnehmen oder sogar selbst nach Frauengeschichte forschen möchte, ist hier genau richtig.

Weitere Informationen über das Haus der Frauengeschichte findet ihr hier.

Kommentar verfassen