Heimauftakt geglückt

Foto: Sebastian Derix

Nach der Auftaktpleite in Crailsheim haben die Telekom Baskets das erste Saisonspiel vor heimischen Fans gewonnen. Am Ende stand ein ungefährdeter 89:75-Sieg. Jimmy McKinney und Isaiah Philmore lieferten mit 14 jeweils die meisten Punkte der Bonner ab. Der Mitteldeutsche Basketballclub roch nur kurz an einem Erfolg, wirklich gefährlich werden konnte er den Gastgebern aber nicht.

Die Baskets kamen wie die sprichwörtliche Feuerwehr aus der Kabine. “Es ist uns gelungen früh den Ton zu setzen”, bestätigte Andrej Mangold. Bis zum 26:13 schraubten die Bonner ihren Vorsprung schon im ersten Viertel. Er sollte auch im zweiten Viertel weiter ansteigen (41:19), ehe das so stabil scheinende Gerüst fast in sich zusammen brach. Bei den Baskets funktionierte jetzt nicht mehr viel. Der MBC setzte die Hausherren auf einmal deutlich mehr unter Druck. In dieser Phase wurde deutlich, dass vor allem in der Defensive noch einige Arbeit vor der Mannschaft von Coach Mathias Fischer liegt. “Im zweiten Viertel hat sich bei uns ein wenig der Schlendrian eingeschlichen, wodurch die Partie wieder offen wurde. Der MBC hat in dieser Phase den Ball gut bewegt und sich damit erfolgreich an uns heran gekämpft”, so Mangold

Stärke unter den Brettern

Dass die Bonner aber nicht endgültig einbrachen, war vor allem auch dem Einsatz unter den Körben zu verdanken. Aaron White schnappte sich sechs Rebounds unter des Gegners Korb. Auch der starke Isaiah Philmore griff sich sechs Abpraller, Andrej Mangod deren fünf. Gleichzeitig fanden die Baskets immer häufiger ihren litauischen Center, Tadas Klimavicius unter dem Korb. “Noch häufiger haben wir ihn nicht gefunden”, konstatierte Coach Fischer, “Das müssen wir noch üben”. Am Ende brachten seine Männer den Sieg dennoch ungefährdet nach Hause. “Jeder Spieler hat Verantwortung übernehmen wollen und dies auch auf dem Feld gezeigt. Allerdings haben wir dem MBC zu viele offene Dreier gestattet – das muss zukünftig besser werden”, meinte Fischer nach dem Spiel.

Am Sonntag zu den Bayern

Die nächste harte Aufgabe steht den Bonnern schon am Wochenende bevor. Die Baskets müssen am Sonntagnachmittag bei den Bayern in München antreten. Einen Sieg zu erwarten, wäre vermessen. Aus der Hand geben wollen die Baskets das Spiel aber auch nicht. Andrej Mangold: “Wir konnten in bislang zwei gespielten Partien jedes Mal das Rebound-Duell gewinnen, diese physische Gangart müssen wir am Sonntag in München unbedingt wieder aufs Feld bringen.” Für alle die das Spiel in München nicht alleine oder vor Ort gucken wollen, bieten die Baskets, zusammen mit der Telekom, ein Public Viewing an. Ort der Veranstaltung ist das Telekom Forum am Landgrabenweg in Beuel. Hochball ist um 15 Uhr.