Siegfried Rheinland Dry Gin: Von der Schnapsidee zum Riesenerfolg

Habt ihr schon mal einen „Siggi Tonic“ getrunken? Hier im Rheinland ist das inzwischen nichts Ungewöhnliches mehr. Seit 2014 kann man den Bonner „Siegfried Rheinland Dry Gin“, liebevoll auch „Siggi“ genannt, genießen.

Noch vor zwei Jahren hätten sie wohl nicht mit einem solchen Erfolg gerechnet, als sie „Siegfried“ gründeten: Raphael Vollmar und Gerald Koenen, die Gesichter hinter dem Startup-Unternehmen. Da die beiden Gin-Liebhaber feststellen mussten, dass es hier in der Region noch keinen guten Gin gibt, war für sie schnell klar: Das muss geändert werden. Allerdings sind die beiden keine Profis im Bereich der Destillation. Denn während Koenen als Berater und Geschäftsführer für Internet Startups tätig ist, leitet Vollmar das Bonner Traditionsgeschäft Vollmar&Söhne. Daher haben sie bei Peter-Josef Schütz von der Eifel-Destillerie in Ahrweiler professionelle Hilfe gesucht und gemeinsam mit ihm die für den Gin typische Rezeptur kreiert.

„Say hello to Siegfried“

Aber zu einer erfolgreichen Marke gehört bekanntlich auch ein guter Name. Gerade da bietet sich ein Lokalbezug natürlich an. Denn man kennt ihn hier in der Region: Siegfried, den Helden des Nibelungenlieds. Besiegt haben soll er den Drachen, wenn man den Legenden glauben darf, bei uns im Siebengebirge – schließlich heißt der Drachenfels nicht ohne Grund so. Dort wurde ihm, als er im Drachenblut gebadet hat, ein Lindenblatt, das ihm auf die Schulter fiel, zum Verhängnis. Doch die Linde ist nicht nur für das Heldenepos von großer Bedeutung, sondern auch für den Bonner Gin nicht unwichtig. Denn gerade die Lindenblüte macht seinen besonderen Geschmack aus und unterscheidet ihn damit von anderen Gins.

Der kleine ganz groß

Von Bonn aus geht es für den Gin inzwischen in die ganze Welt. Während man ihn anfangs nur speziell anfragen konnte, gibt es ihn jetzt nicht nur in Supermärkten und Bars in der Region, sondern zum Beispiel auch in der Schweiz und Dänemark zu kaufen. Und das nicht ohne Grund. Denn „Siegfried“ hat bereits viele Preise gewonnen, so wurde er 2015 beim „World Spirits Award“ in Kopenhagen sogar zum besten Gin Deutschlands gekürt. Alle die den preisgekrönten Gin gerne einmal selber ausprobieren möchten: Es gibt ihn sowohl in großen 0,5er Flaschen für 29,90€, als auch im Mini-Format in 4Cl großen Flaschen für 5€ zu kaufen. Man kann ihn entweder pur genießen, oder einfach den sommerlichen Mix ausprobieren:

Magic Tiger

45 ml Siegfried Rheinland Dry Gin
1 ml frisch gepresster Zitronensaft
20 ml frisch gepresster Pink Grapefruitsaft
40 ml Earl Grey Tea
20 ml Agavendicksaft

Weitere Rezepte findet ihr hier.