Money Monster

“Money Monster” kommt am 26.5. in die Kinos. Ein Thriller – spannend, humorvoll und intensiv. Das Ganze ohne Love-Story, aber mit tollen Schauspielern. Wir haben ihn schon gesehen und haben euch mal die Story, den Cast und die Ups and Downs zusammengestellt!

Worum geht’s?

Bild: © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

Bild: © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH

New York. Der Star-Moderator Lee Gates gibt Börsentipps in seiner Fernsehshow. Nachdem eine seiner Empfehlungen viele Zuschauer um ihre Ersparnisse gebracht hat, schleicht sich der Familienvater Kyle in das Studio und nimmt Gates samt, Produzentin Patty Fenn und dem gesamten Fernsehteam als Geisel. Es folgt eine dramatische On-Air-Situation bei der Gates und Fenn sowohl versuchen am Leben zu bleiben, als auch heraus zu finden, warum eigentlich aus den Reihen der Top Manager nur immer wieder die gleichen Lügen laut werden. Es entfesselt sich eine Auseinandersetzung vom Wert des Menschen gegen den Wert des Geldes.

Wer macht mit?

George Clooney spielt Lee Gates, den TV-Star und “Geld Guru”. Patty Fenn, seine Produzentin, beste Freundin und “Situation Managerin” wird gespielt von Julia Roberts. Kyle, der Familienvater, der sein Geld an der Börse verzockt hat, wird überzeugend inszeniert von Jack O’Connell. Regie führte Jodie Foster.

Was kann der Film besonders gut?

Money Monster fesselt! Die 99 min Filmlänge haben sich auch an meinen Fingernägeln bemerkbar gemacht. Durch die dynamischen Figuren bleibt die Spannung bis kurz vor Ende zum greifen nah. Man bekommt einen spannenden Blick hinter die Kulissen einer Fernsehproduktion und es gibt coole Aufnahmen von den Straßen New Yorks. Außerdem kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Was kann der Film nicht?

Normalerweise ist in Hollywood-Filmen aller Art irgendwo mindestens eine Lovestory versteckt – hier aber nicht. Das tut mir Leid für Schnulzen-Fans und die Taschentuch-Lobby, aber meiner Meinung nach muss so was auch nicht in jeder Story drin sein!

Fazit

Der Film ist was für Thrillerfans, für Clooney-Fans, aber Liebesfilmliebhaber sollten wohl in einen anderen Film.

Frederik Steen

Radio: Seit 2011.

bonnFM: Ehem. Chefredakteur, jetzt Moderator und Eventmanager.

Studium: Medienwissenschaft und Musikwissenschaft.

Sonst: Musiker und Journalist.

Kommentar verfassen