Häsin jagt Fuchs

Bild: ©2015 Disney. All Rights Reserved.

Verkehrte Welt in Disneys neuem Animationsfilm „Zoomania“. (Nur so am Rande: Wie heißt eigentlich ein dreihöckriges Kamel?)

Judy Hopps (gesprochen von Josefine Preuß) hatte schon als kleines Häschen einen großen Traum: Weg aus dem kleinen Heimatort und auf die Jagd nach bösen Buben. Als erster Hase gelingt es ihr, Polizistin zu werden und gleich in der Hauptstadt als Mitglied des ZPD zu arbeiten – als Strafzettelverteilerin für überschrittene Parkzeiten. Klar, dass sie sich auf den ersten „richtigen“ Polizeijob stürzt, der ihr unter das rosa Näschen kommt.

„Der gehört mir! Officer Hopps! Ich verfolge ihn!“

Bild: ©2015 Disney. All Rights Reserved.

Bild: ©2015 Disney. All Rights Reserved.

Um ihren großen Cop-Kollegen (unter anderem Elefanten, Nashörner und Wölfe) zu zeigen, dass auch sie als kleines Häschen was auf dem Kasten hat, hat Judy genau 48 Stunden Zeit, um ihren ersten Fall zu lösen. Der erweist sich aber als viel größer, als zunächst gedacht. Kurzerhand erklärt Judy ihren natürlichen Feind zu ihrem Partner auf Zeit: Den Fuchs und Trickbetrüger Nick Wilde. Und der tut alles, um ihr das Leben schwer zu machen.

„Flash wird uns helfen. Er ist der Schnellste.“ „Was? Das sind alles Faultiere?!“

Ob das ungewöhnliche Gespann den Fall trotzdem innerhalb der vorgegebenen Zeit lösen kann?

Bild: ©2015 Disney. All Rights Reserved.

Bild: ©2015 Disney. All Rights Reserved.

Zoomania ist ein sehr überraschender Film. Die deutschen Trailer zeigen nicht einmal einen Bruchteil von dem, was den Film ausmacht. Neben einer Stadt, die sich die Macher besser nicht hätten ausdenken können, hält auch die Story einige Überraschungen bereit. So geht es nicht nur um das Katz-und-Maus- bzw. das Fuchs-und-Hase-Spiel zwischen Nick und Judy. Vielmehr geht es um den Fall, den es zu lösen gilt, und wie dieser das ungleiche Paar zusammenschweißt. Alles in allem ein super Film, der mich auch noch knapp zwei Wochen später nachhaltig begeistert. Lasst euch auch begeistern! Ab dem 3. März im Kino.

Ach ja, wer wissen möchte, was es mit dem dreihöckrigen Kamel auf sich hat, hier ist der Trailer:

Kommentar verfassen