Diesel-Fahrverbot: 5 Dinge, die wir bis dahin tun können

Und das Verwaltungsgericht Köln sprach: Es soll Diesel-Fahrverbote geben! Die schlechte Nachricht: Erst ab April 2019. Wie ihr die Zeit bis dahin überstehen könnt, verraten wir euch mit unseren 5 ultimativen (und nicht ganz ernst gemeinten) Survival-Hacks.

Vor rund zwei Wochen sprach das Kölner Verwaltungsgericht ein Machtwort und ordnete Diesel-Fahrverbote in den Städten Köln und Bonn an. Doch werden sich Liebhaber sauberer Luft noch ein ganzes halbes Jahr gedulden müssen, denn das Verbot soll erst im April 2019 in Kraft treten.
Was also tun, um die Zeit bis zum Inkrafttreten der Dieselfahrverbote gesundheitlich möglichst unbeschadet zu überstehen? Wir haben 5 Survival-Hacks für euch zusammengestellt:

1. Mit dem Rauchen aufhören. Natürlich nur vorübergehend, um so die Schäden zu kompensieren, die wir durch das Einatmen verschmutzter Luft unserer Lunge zufügen. Ab April 2019, wenn die Diesel-Fahrerbote in Kraft treten, dürfen wir dann wieder fröhlich weiterquarzen.

2. Studium schmeißen, Job kündigen und im Bett bleiben. Denn: durch ein Minimum an körperlicher Aktivität können wir unseren Sauerstoffbedarf auf ein unschädliches Minimum reduzieren. Pünktlich zum Start der neuen Staffel „Game of Thrones“ ab April 2019 müssen wir unser Bett dann leider wieder verlassen.

3. Die Karnevalszeit voll ausleben: das heißt, verkleidet wird sich nicht nur am 11.11 und zur Weiberfastnacht, sondern die ganze Karnevalszeit über! Besonders effektiv sind hier Kostüme, die mit einer Maske und integriertem Feinstaubfilter kommen, wie zum Beispiel als Ninja oder Anonymous-Anhänger – oder bestenfalls gleich als Soldat aus dem ersten Weltkrieg (natürlich inklusive Retro-Gasmaske aus dem Jahr 1914).

4. Wohnung mit Zimmerpflanzen füllen statt Zimmer lüften. Über die Photosynthese können Pflanzen schnöden Kohlenstoffdioxid in Sauerstoff umwandeln. So können wir den tödlichen und gleichzeitig lebensnotwendigen Prozess des Fensteröffnens umgehen und unterstützen dabei gleichzeitig den grünen Sektor!

5. Erfinderisch werden. Seid kreativ und entwickelt einfach selbst einen komplizierten Mechanismus, der die Luft von Schadstoffen reinigt und Dieselfahrverbote komplett überflüssig macht! Am Ende stellt ihr dann zwar frustriert fest, dass der erste Prototyp nicht vor April 2019 hergestellt werden kann. Mit ein wenig Glück geht ihr aber irgendwann nach eurem Tod als kreativer Erfindergeist in die Geschichtsbücher ein.