GOP goes Open Air
Bild: bonnFM

GOP goes Open Air

Lesezeit: 3 Minuten

Glückskekse, Akrobatik und sehr viel Klopapier. Das alles untermalt von Gesang und Klavierspiel unter freiem Himmel. Wer könnte so eine Darbietung geben, wenn nicht das GOP Varieté-Theater?

Menschenmassen, bunte Ballons und viel gute Laune an einem lauen Sommerabend. Wenn man die große Bühne im BonnLive Kulturgarten sieht, erwartet man im ersten Moment vielleicht eher ein Konzert oder einen Comedy-Act. Tatsächlich ist Varieté-Theater aber ja auch genau das- und noch mehr.

Andere Location, gleiches Theater

Auch wenn die Show nicht im GOP selber stattgefunden hat, sondern stattdessen im Freien, so bleibt es doch als eine GOP-Show erkenntlich. Nur in sommerlich-lauer Atmosphäre und mit deutlich mehr Zuschauer*innen als sonst. Denn ohne die räumlichen Beschränkungen des Theaters konnten bei dieser Aufführungen insgesamt um die 1000 Theaterliebhaber*innen dabei sein.

Ohne Beethoven geht nichts

Das weiß man in Bonn schon lange. In der aktuellen Show des GOP “Beethovens verschollenes Werk” geht es dem Namen entsprechend auch um den bekannten Bonner Komponisten. Auch wenn die Open Air Darbietung des GOP  nicht nur eine weitere Aufführung dieses Stückes war, wurden doch einige Ausschnitte aus ihr mit auf die Bühne gebracht. So beispielsweise viele Dialoge zwischen Regisseur Markus Pabst und Multitalent Jack Woodhead, der das Publikum mit seinem Klavierspiel und Gesang begeistern konnte – und das alles in High Heels!

“Applaus ist keine Lärmbelästigung”

Und den haben sich die Künstler*innen des Abends auch redlich verdient. Wiedermal ein gelungenes Best Of von Artist*innen weltweit. Neben der üblichen Akrobatik, waren die Diabolo-Jongleure, die das Publikum mit ihrer energetischen und fröhlichen Performance begeistern konnten, ein besonderes Highlight.

Da man GOP trotz aller Beschreibungen letztendlich erleben muss und Bilder mehr als Worte sagen, haben wir ein paar der schönsten Momente für euch festgehalten.