Mit Instagram gegen sexuelle Belästigung
Bild: Franziska Peil

Mit Instagram gegen sexuelle Belästigung

Sexuelle Belästigung auf offener Straße haben die meisten Frauen wohl schon einmal erlebt, auch hier in Bonn. Wir haben mit Franziska Peil gesprochen, die mit ihrem Instagram-Account @catcallsof.bonn auf genau dieses Problem aufmerksam machen will.

Anzügliche Kommentare, obszöne Gesten oder einfach Hinterherpfeifen: All das ist für viele Frauen mittlerweile fast alltäglich. Mehr als 80% aller Frauen weltweit sind schon einmal Opfer von sexueller Belästigung auf offener Straße geworden. Auch hier in Bonn kommt es leider immer wieder zu verbaler oder auch körperlicher Belästigung, so dass die meisten Frauen mindestens einmal Erfahrung damit machen mussten. Diesen Erfahrungen wollen die Instagram-Accounts von “catcallsofgermany” nun eine Plattform geben, nicht nur um den Betroffenen einen Safe-Space zu bieten, in dem sie ihre Geschichten teilen können, sondern auch um auf ein strukturelles Problem aufmerksam zu machen. Franziska Peil betreut den Bonner Account (@catcallsof.bonn) und hat mit uns nicht nur über ihre Posts dort gesprochen, sondern auch darüber, wie sie selbst von dem Thema betroffen ist.

Kommentar verfassen. Bitte sei dir bewusst, dass der von dir angegebene Name und die E-Mailadresse nun im Zusammenhang mit deinem Kommentar sichtbar sind.