queer um vier: Coming-out
Bild: Maso Günther

queer um vier: Coming-out

Jeder queere Mensch hat die Situation schonmal erlebt. „Ich bin queer.“ Coming-outs gehören zum Leben dazu wie Atmen oder Essen. Aber sind Coming-outs heute noch nötig? Warum sollte man andere Menschen nicht outen? Und wie werden Coming-outs eigentlich in den Medien dargestellt? Darüber und auch über unsere persönlichen Erfahrungen sprechen wir in der neuen Ausgabe von „queer um vier“.

Leider ist uns ein Teil der Sendung verloren gegangen. Dafür findet ihr hier eine zusätzliche Kolumne zum Thema Coming-out.

Unsere Playlist findet ihr zum Nachhören auf Spotify. (Songs der neuen Sendung beginnen ab I Don’t Want It At All von Kim Petras.)

Schreibe einen Kommentar