“Wir möchten keine Konkurrenz gegenüber den regulären Kinos eröffnen.”
Bild: pixabay

“Wir möchten keine Konkurrenz gegenüber den regulären Kinos eröffnen.”

Am 14. Mai hat in Bonn Dottendorf ein Autokino als Übergangslösung eröffnet. Unsere Reporterin Kaya Pralle hat vor der Eröffnung mit dem Betreiber Sebastian Tünnerhoff gesprochen. Das Autokino entsteht in Kooperation mit dem Rex-Kino, dem Pantheon und dem Haus der Springmaus. Das Rex-Kino bietet mittwochs Arthouse-Filme an, das Pantheon und das Haus der Springmaus organisieren montags ein Comedyprogramm. Weitere Informationen zum Programm findet man auf der Website des Autokinos.

Wir haben mit ihm über die Entstehung, das Hygienekonzept und die Filmauswahl gesprochen. Außerdem verrät uns Sebastian welche Möglichkeiten für Menschen ohne eigenes Auto bestehen und in Planung sind, dennoch das Autokino zu nutzen. 

Kommentar verfassen. Bitte sei dir bewusst, dass der von dir angegebene Name und die E-Mailadresse nun im Zusammenhang mit deinem Kommentar sichtbar sind.