queer um vier: Musik
Bild: Valentina Vale/Laura Affolter/Fabien Holzer

queer um vier: Musik

Lesezeit: < 1 Minute

Zum Ende des Jahres besprechen wir in einer XXL-Edition von queer um vier das Thema queere Musik. Mit dabei waren Singer-Songwriter:in Amy Wald, das Drama-Pop-Duo Neue Deutsche Wahrheit und Rapper Kay Shanghai. Außerdem sprechen wir über Kerstin Ott und Queerness im Schlager und die französische Künstlerin Hoshi. Und während Maso das neue Buch von Sookee und Gazal als Weihnachtsgeschenk für alle Hip-Hop-affinen Feminist:innen empfiehlt, regt sich Matthias mal wieder über JK Rowling auf und überlegt, inwieweit man Werk und Künstler:in trennen kann.

Die vollständigen Interviews mit Amy Wald, Neue Deutsche Wahrheit und Kay Shanghai findet ihr ebenfalls auf unserer Website.

Playlist

  • FLETCHER – girls girls girls
  • Dalai Puma – Your Kink Is Not My Kink (But Your Kink Is Okay)
  • Amy Wald – Liebesleben
  • Amy Wald – Mehr als nur ein Like
  • Sookee – Queere Tiere
  • Alice Phoebe Lou – dusk
  • Enter Shikari – satellites* *
  • Cavetown ft. chloe moriondo – Teenage Dirtbag
  • LEOPOLD – Queer Magic
  • dodie – Hate Myself
  • Kerstin Ott – Was nicht passt
  • Bernd Clüver – Mike und sein Freund (nicht auf Spotify)
  • Kerstin Ott – Regenbogenfarben
  • Kay Shanghai – Vanilla Love
  • Kay Shanghai – Mein Herz in deinem Hirn
  • Kay Shnaghai – Schwänze seit der Schulzeit
  • Lil Nas X, Elton John – ONE OF ME
  • King Princess – PAIN
  • Queen – Good Old-fashioned Lover Boy
  • baby of the bunch – Mean
  • Hoshi – Amour censure
  • Christina Aguilera, Lil’ Kim, Mýa, P!nk – Lady Marmelade
  • G Flip, UPSAHL – Scream
  • Neue Deutsche Wahrheit – Weiße Weihnacht
  • Maggie Lindemann – She Knows It
  • Schmekel – FTM at the DMV
  • Schrottgrenze – Life Is Queer
  • Will Wood – I / Me / Myself
  • Matt Fishel – LGBTQIA (A New Generation)

Die ganze Playlist findet ihr zum Nachhören auf Spotify.