Wird Bonn Europameister? – Quidditchteam “Rheinos Bonn” greift in Italien nach dem Europapokal

Viele wissen nicht, dass Bonn sportlich mehr als die Telekom Baskets zu bieten hat: Der amtierende Deutsche Meister im Quidditch kommt aus der Bundesstadt. Anfang diesen Jahres haben die “Rheinos”, wie sich das Team nennt, in Darmstadt bei der Deutschen Meisterschaft die anderen führenden deutschen Quidditchmannschaften besiegt und damit ihr Ticket für den European Quidditch Cup, kurz EQC, gelöst. Das Turnier, bei dem 40 Teams aus 12 Ländern zunächst in einer Gruppenphase, anschließend im K.o.-System gegeneinander spielen, findet dieses Wochenende in Gallipoli in Italien statt.

Plastikrohr statt Reisigbesen

Quidditch, bekannt aus den Harry-Potter-Büchern und -Filmen, ist jenseits von Fiktion und Magie eine ernstzunehmende Sportart, die seit 2005 nicht nur von Hogwartsfans gespielt wird, auch wenn sich die Regeln des Sports natürlich an J. K. Rowlings Vorlage angelehnen. Wie in den Romanen stehen sich pro Team sieben Spieler gegenüber: Hüter, Treiber, Jäger und Sucher. Der Schnatz, den es für die Sucher zu fangen gilt, hat im realen Spiel keine goldenen Flügelchen, sondern ist ein Tennisball, der in einer Socke am Gürtel eines zusätzlichen, neutralen Spielers, befestigt wird. Statt Nimbus 2000 etc. haben die Muggel-Quidditchspieler ein Plastikrohr zwischen den Beinen, das die Spieler während des Spiels mit einer Hand festhalten müssen. Ähnlich wie in Hogwarts werden so lange Punkte durch Treffen der Ringe erzielt, bis der Schnatz gefangen wird. Am Ende gewinnt das Team, das die meisten Punkte erzielt hat.

Rheinos freuen sich auf den EQC

Momo Matern, eine der Gründerinnen des Bonner Teams, erläutert: “Quidditch ist eine Mischung aus Handball, Völkerball und Rugby; eine gemischtgeschlechtliche Vollkontaktsportart”. Das Bonner Team exisitert erst seit einem Jahr, überzeugt aber durch hohen Teamgeist und talentierte Spieler, von denen auch vier zum Kader der deutschen Nationalmannschaft gehören. Mit 14 Spielern kämpfen die “Bonner Rheinos” diese Wochenende in Italien um die Europameisterschaft. Die Rheinos sind motiviert und freuen sich darauf, den deutschen Quidditch auf europäischer Ebene zu repräsentieren. Die Teilnahme der Bonner am EQC und auch das damit verbundene Presseecho sind ein wichtiger Schritt, dem Quidditchsport zu mehr Popularität in Deutschland zu verhelfen. Wer also Lust hat, den Sport einmal auszuprobieren, ist herzlich zum Training der Bonner Rheinos, immer montags von 18 bis 20 Uhr auf der Hofgartenwiese, eingeladen. Das Team freut sich über jeden Interessierten!