Offensiv-Schlacht auf dem Hardtberg
Foto: Sebastian Derix

Offensiv-Schlacht auf dem Hardtberg

Dass es in der Basketballbundesliga keine einfachen Spiele gibt, bewies am Sonntagabend die Begegnung der Telekom Baskets Bonn und Phoenix Hagen. Anders als der 95:85-Endstand (27:28, 24:25, 23:15, 21:17) vermuten lässt, war die Partie lange Zeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit seiner schnellen, offensiv-betonten Spielweise behauptete der Tabellenletzte Hagen sich über weite Strecken souverän gegen den Tabellen-Sechsten aus Bonn. Vor allem ein beherzt aufspielender Filip Barovic (24 Punkte, 7 Rebounds) sorgte am Ende für den Bonner Sieg.

Weiterlesen Offensiv-Schlacht auf dem Hardtberg
Totgeglaubte leben länger
Foto: Sebastian Derix

Totgeglaubte leben länger

Im letzten verbliebenen NRW-Derby der Basketballbundesliga haben die Telekom Baskets Bonn Konkurrent Phoenix Hagen am 26. Spieltag mit 111:86 (24:24, 32:25, 30:22, 25:15) geschlagen. Damit haben die Bonner das erste Mal seit November wieder zwei Spiele hintereinander gewonnen. Überraschend war die Höhe des Sieges vor allem, weil Spielmacher Eugene Lawrence und Center Dirk Mädrich mit Magen-Darm-Infekt ausgefallen waren. Comebacks feierten nach Verletzung Andrej Mangold und nach wochenlanger Spielpause Langston Hall.

Weiterlesen Totgeglaubte leben länger

Ein Spiel wie eine Kneipenschlägerei

Lesezeit: 3 Minuten

Am vierten Spieltag der Beko Basketballbundesliga haben die Telekom Baskets Bonn die Eisbären Bremerhaven mit 70:65 (13:20, 17:17, 19:8, 21:20) niedergerungen. In einer bis zum Ende offenen Partie lagen die Baskets über weite Strecken hinten. Unkonzentriertheit seitens der Bonner bestraften die Eisbären stets postwendend mit einfachen Punkten. Am Ende gaben starke Nerven an der Freiwurflinie und ein hartes Durchgreifen in der Defense den Ausschlag für den Bonner Sieg. (mehr …)

Weiterlesen Ein Spiel wie eine Kneipenschlägerei