Wenn es im Theater Konfetti regnet – „Die große Coperlin Show“ feiert Premiere im Bonner GOP Varieté Theater

Vor einem Jahr hat das Theater in Bonn Gronau als siebtes GOP Theater in Deutschland eröffnet, nun spielen sie schon ihre sechste Show. „Die große Coperlin Show“ entführt die Zuschauer in eine Welt voller Glitzer und Glamour, in eine Zeit, in der Entertainment groß geschrieben wird.

Bunt, laut und verrückt

Varieté, das bedeutet vor allem eins: Vielfalt. So präsentieren Künstler aus aller Welt eine Mischung aus klassischen und modernen Elementen. Von Zauberei, Jonglage und Akrobatk bis hin zu Showtanz und Comedy. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Es wird gesungen, getanzt und gelacht. Licht und Musik untermauern das sowieso schon schimmernde Programm. Da wird nicht nur der Publikumssaal zur Bühne, sondern auch das Publikum zum Teil der Show.

Bild: GOP

Die Mischung macht’s

Vielleicht sagt nicht jede Nummer jedem zu, doch es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Denn es gibt so viele Arten, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Auch wenn viele Nummern mit Witz überzeugen, kommt die Qualität der Talente nicht zu kurz. Da schwingt sich eine Ring-Artistin durch die Lüfte, als wäre es eine Leichtigkeit, ein Akrobatik-Paar erfindet die Schwerelosigkeit neu, ein Teller-Dreher scheint nicht nur Teller, sondern die Sinne des Publikums zu verdrehen. Es fliegen Tische und Schirme durch die Luft, es wird gesteppt und ein Akrobat schwebt an Bänden über die Bühne, als gäbe es keine Erdanziehungskraft.

Bild: GOP

Und wer ist dieser Coperlin?

Coperlin? Er führt durch das Programm. Ein Comedy Zauberer, der egal ob ein Trick geklappt hat oder nicht, jede Einlage mit einer Runde Konfetti beendet. Er zieht sich aus, singt und tanzt oder verspeist beim Jonglieren mal eben drei Äpfel. Kurzum: Er gibt den Bauchmuskeln keine Zeit sich zu entspannen.

Das Geheimnis des GOP

Doch das Bonner Theater überzeugt nicht nur mit besonderen Shows, sondern auch mit seiner einzigartigen Lage im ehemaligen Regierungsviertel. Die Shows wechseln etwa alle zwei Monate. „Unser Ziel ist es dabei nicht, immer besser, sondern immer anders zu sein“, erzählt Direktorin Julia Feirer. Und das Konzept GOP scheint in Bonn zu funktionieren. Seit der Eröffnung im September 2016 zählen sie rund 120 000 Besucher. Bis zum 5. November läuft “Die große Coperlin Show” noch in Bonn. Für Studis sogar für nur 15 Euro. Also lasst euch entführen.

Kommentar verfassen