Neuausrichtung nach Vorstandswahl

Bei der gestrigen Vorstandswahl hat sich das Campusradio der Universität Bonn und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bonnFM zu einer Neuausrichtung entschieden. So stellt sich der als Verein organisierte Sender mit veränderten Ressortleitern und anderem Geschäftsführer für die nächsten 12 Monate neu auf.

In seinem Bericht sprach der Vorstandsvorsitzende Thomas Frerix von einem erfolgreichen Jahr für den jungen Sender.

Besonders hervorzuheben waren die großen Veränderungen, die die Fusion aus den zwei verbliebenen Uniradiosendern bonncampus96,8 und radio96acht im Jahr 2013 mit sich brachte – und aus deren Entwicklung eine durchweg positive Bilanz gezogen werden kann.

Mit Blick auf das zehnjährige Bestehen des studentischem Rundfunks in Bonn, blickt der Verein zufrieden auf den aktuellen Status.

Für das neue Jahr plant der Sender eine modernere Ausrichtung des Programms mit geschärftem Profil, um der veränderten Medienrezeption durch Streamingdienste bei jungen Menschen gerecht zu werden. So soll auch ein eindeutigeres Gesicht des Senders im regionalen Wettbewerb geschaffen werden.

Das Ausbildungsradio bonnFM sendet knapp 53 Stunden in der Woche live aus der alten Sternwarte in Bonn ein gezielt auf Studenten und junge Menschen zugeschnittenes Programm und bildet dabei angehende Medienschaffende in einem Praktikum innerhalb von 200 Arbeitsstunden zu Moderatoren aus. Das Programm wird komplett von Studierenden der Universität Bonn konzipiert, erarbeitet und moderiert.

Internettyp.

2 Kommentare

    • Lieber Sebastian, aber klar:
      v.l.n.r.: Katharina Weber (Ressort Nachrichten), Julian Neitzert (Kassenwart), Thomas Frerix (Vorstandsvorsitzender und Ressort Technik/Verabtwortlicher für Sendetechnik), Gavin Karlmeier (Geschäftsführer, Chefredakteur ‚Wort‘), Daniela Frerix (Ressort Online), Laura Dresch (Ressort Ausbildung), Laura Zingsheim (Ressort Musik).

      Reply

Kommentar verfassen