Neue Indie-Musik aus Berlin

Am 26. Februar erschien das neue Album „Fabel“ der Band Charity Children. Zu hören gibt es entspannte Indie-Musik mit Folk-Einflüssen im Singer/Songwriter-Stil.

Anfänge als Straßenmusiker

Das Duo aus Chloë Lewer und Elliott McKee hat sich in Neuseeland kennengelernt. 2011 sind sie gemeinsam nach Berlin gezogen. Dort haben sie angefangen Straßenmusik zu machen – und dass sie eigentlich nur aus der Not heraus Geld verdienen zu müssen. Bald darauf erfreute sich das Duo wachsender Beliebtheit. Es kamen weitere Bandmitglieder hinzu, mittlerweile spielt die Band zu siebt. Mit dabei sind auch etwas außergewöhnliche Instrumente wie eine Ukulele, Mundharmonika oder Cello.

Fabel

Am 26. Februar ist ihr zweites Album „Fabel“ erschienen. Darauf präsentieren Charity Children weiterhin entspannte Akustikmusik, mal mit Folk- oder Indie-Einflüssen, mal im Singer/Songwriter-Stil. Mal singt nur Chloë, mal nur Elliot, oder beide zusammen. Beide haben sehr angenehme Stimmen, die grade zusammen perfekt harmonieren, wie beispielsweise in dem Song „See You Smile“. Zudem spiegelt „See You Smile“ einen Inhaltlichen und Musikalischen Kontrast wieder: Während die Musik recht fröhlich und locker ist, bleibt der Text sehr melancholisch, denn es geht um Trennung und verflossene Liebe.

Fröhliche Musik mit melancholischen Texten

Dieses Konzept von fröhlicher Musik mit traurigen Texten zieht sich durch einen Großteil des Albums, wie auch in dem Song „Holy War“ zu hören ist. „Holy War“ schlägt aber eine etwas andere musikalische Richtung ein. Im Gegensatz zu „Make You Smile“ geht „Holy War“ eher in Richtung Rock und Indie. Ein absolutes Gegenteil dazu ist der Song „Greatest Fears“, in dem es um innere Ängste geht: Die musikalische Begleitung ist auf ein Minimum reduziert – Lediglich leichter Background-Gesang und eine Akustikgitarre. Dafür kommt hier die Stimme von Sängerin Chloë besonders zur Geltung.

Insgesamt liefern Charity Children also ein abwechslungsreiches Indie-Folk-Album, auf dem ihre Wurzeln als Straßenmusiker aber immer noch erkennbar sind – das ist hier aber absolut positiv gemeint.

Zur Veröffentlichung ihrer CD hat sich die Band aber noch etwas Besonderes ausgedacht: Ihre CD ist in einer Art Gästebuch verpackt. Die Fans, die eine CD kaufen, können das Gästebuch an Freunde weiterreichen und sie bitten, etwas Schönes reinzuschreiben.

Zudem sind Charity Children demnächst live unterwegs. Die Band kommt unter anderem am 15. April nach Köln.

Kommentar verfassen