Wissensbissen 19: Laser mit Ecken und Kanten – Dr. David Dung im Interview

Wissensbissen 19: Laser mit Ecken und Kanten – Dr. David Dung im Interview

Lesezeit: < 1 Minute

Mit Lasern kann man lustige Dinge machen: Katzen ärgern oder Ewoks, die Haare schneiden. Dabei sind sie nicht immer rund, Dr. David Dung ist der Spiegelkünstler, der sie in Form bringt. Das und wie blinde Mäuse wieder sehen können erfahrt Ihr im neuen Wissensbissen.

Laser-Förmchen

Laser werden bei vielen verschiedenen, industriellen Schritten eingesetzt, dabei schneiden sie oft unterschiedliche Materialien. Ähnlich wie verschiedene Messer gibt es verschiedene Laser, die eine ganze bestimmte Form haben müssen. Diese Form gibt Ihnen Dr. David Dung vom Institut für angewandte Physik. Er hat eine neuartige Methode entwickelt, die aus winzigen Spiegel-Rohlingen eine Art Schablone für die Laserform herstellt. Mit seinem Hardware-Start-Up Midel Photonics will er diese Methode verfeinern und so universitäre Forschung für die Wirtschaft zur Verfügung stellen. Mit uns hat er über seine Forschung gesprochen und wie es ist, ein Entrepreneur zu werden.

Und die Blinden sollen sehen

Im Alter lässt die Sehkraft nach, Schuld daran sind epigenetische Veränderungen, die die Gene unserer Zellen inaktiver machen. Durch die Überexpression von OSK-Genen hat es Yuancheng Lu vom Salk-Institut geschafft, blinde Mäuse wieder sehen zu lassen. Seine Vorgänger sind daran noch gescheitert, weil die OSK-Gene Krebs ausgelöst haben.

Kinder als Richter

Wie oft verhängen Kinder Strafen, wenn sich jemand daneben benimmt? Und warum tun sie das? Forscherinnen der Uni Yale haben Kinder vor die Wahl gestellt und fanden heraus: Kinder bestrafen vor allem so, dass der andere über sein Fehlverhalten aufgeklärt wird, damit er es nicht wiederholt. Wir hoffen Ihr wart alle artig und musstet nicht von einem kindlichen Knecht-Ruprecht belehrt werden – viel Spaß beim neuen Wissensbissen.