Große Auswirkungen von einem kleinen „Floh im Ohr“
bild: Contra-Kreis-Theater

Große Auswirkungen von einem kleinen „Floh im Ohr“

Lesezeit: 2 Minuten

Wie reagiert man darauf, wenn man denkt, dass der Partner fremdgeht? Genau darum geht es in dem Stück „Floh im Ohr“, das noch bis zum 22. März im Contra-Kreis-Theater aufgeführt wird. Es basiert auf dem gleichnamigen Buch von Georges Feydeau.

Madame Chandebise wird der Floh ins Ohr gesetzt, dass ihr Gatte sie betrügt und da gibt es für sie nur eine Möglichkeit – ein Treuetest! Gemeinsam mit ihrer besten Freundin überlegt sie sich einen Plan. Mithilfe eines Liebesbriefes möchte sie ihren untreuen Ehemann in genau das Hotel locken, aus dem sie ein Paket mit seinen Hosenträgern erhalten hat – das Hotel „Zum zärtlichen Pussykätzchen“. Dort möchte sie ihn in flagranti erwischen, doch ihr Ehemann bittet seinen besten Freund an seiner Stelle zu dem Treffen zu gehen. Aber auch der Page, der Monsieur Chandebise sehr ähnlich sieht, sorgt für viele Missverständnisse und Verwirrung. Auch dass der Ehemann der besten Freundin die Schrift seiner Frau auf dem Liebesbrief erkennt und aus Eifersucht seine Frau und ihren vermeintlichen Geliebten töten will, erschwert die Situation.

bild: Contra-Kreis-Theater

Skurrile Verwechslung

Das Stück ist durch seine vielen verschiedenen Charaktere und miteinander verwobenen Handlungsstränge sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Es braucht kein aufwendiges Bühnenbild, sondern zwei Kulissen reichen völlig aus, um die Handlung zu tragen. Zu Beginn braucht man einige Minuten, um einzusteigen, aber spätestens im Hotel wird das Publikum mit viel Witz und Humor mitgerissen. Gerade Kalle Pohl in der Rolle des Monsieur Chandebise und des Pagen Poche sorgt für viele Lacher und gute Interaktionen mit dem Publikum. Die Verwechslung der beiden und die damit verbundenen Reaktionen sind sehr belustigend.

Noch bis März anschauen

Das Contra-Kreis-Theater ist das älteste und größte Privattheater in Bonn und trägt ausschlaggebend zum Ruf von Bonn als Kulturstadt bei. Das Theater hat das Ziel dem Publikum die Schauspielkunst näherzubringen und Nachwuchs zu fördern. Die meisten hier aufgeführten Stücke sind Komödien. Bis zum 22. März läuft „Floh im Ohr“ noch und es gibt für Studierende die Möglichkeit mithilfe des Kulturtickets an der Abendkasse Karten für 3€ zu erwerben.