Natur, Landschaft, Ferne – Eine Ausstellung von Jonas Alsleben

Noch bis zum 26.01.2018 kann man im S.Y.L.A.NTENHEIM in Bonn die Fotografieausstellung “Natur, Landschaft, Ferne” von Jonas Alsleben besuchen. Die Ausstellung besteht aus ausschließlich unbearbeiteten Bildern, die auf Reisen zwischen 2015 und 2017 in Neuseeland, Australien und den Alpen entstanden. bonnFM hat für euch die Vernissage der Ausstellung besucht.

Über die Ausstellung

Als erste Ausstellung im Jahr 2018 stellt der Geografie-Student Jonas Alsleben seit dem 12.01.2018 Bilder von verschiedenen Reisen der letzten Jahre aus. Unter den Exponaten befinden sich unter anderem beeindruckende Bilder vom Mount Tongariro (bekannt als Schicksalsberg aus “Herr der Ringe”), oder vom Palm Cove in Australien.
Entsprechend präsentiert werden die Fotografien dem Betrachter mit Hilfe von Passepartouts des Museums of Modern Art Berlin.
Mehr soll an dieser Stelle gar nicht über die Exponate verraten werden. Nur soviel: Einen Besuch ist die Ausstellung definitiv wert. Der Eintritt ist im übrigen kostenlos.

Bei der Vernissage der Ausstellung, die am 12.01. stattfand, stand der Fotograf den Besuchern Frage und Antwort.
Bild: Sascha Titze/bonnFM

 

Zahlreiche Besucher betrachteten am vergangenen Freitag bereits die verschiedenen Exponate.
Bild: Sascha Titze/bonnFM

Das Konzept des S.Y.L.A.NTENHEIMs

Das von DEMECO & PASQUALE betriebene S.Y.L.A.NTENHEIM hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunst jeglicher Art zu unterstützen und Raum zu bieten. Daher kann jeder einen Antrag auf S.Y.L.A. stellen und bekommt dann einen Zeitraum zugewiesen, indem er seine Kunst ausstellen kann. Im Gegenzug dafür geht ein Anteil von potenziellen Erlösen, die während der Ausstellung erzielt werden, an die Einrichtung, um deren Erhalt zu sichern. Außerdem muss der ausstellende Künstler am Ende seiner Ausstellung ein Exponat seiner Wahl der Sammlung des S.Y.L.A.NTENHEIMs überlassen.

Wer dieses Konzept unterstützen möchte, oder sogar selbst eine Ausstellungsmöglichkeit sucht, sollte also mal dem S.Y.L.A.NTENHEIM in der Maxstrasse 55 einen Besuch abstatten.

Kommentar verfassen