Die “Mädchen Getränke” – Ein alkoholisches süßes Vergnügen mit Klischees
Bild: pixabay

Die “Mädchen Getränke” – Ein alkoholisches süßes Vergnügen mit Klischees

Lesezeit: 3 Minuten

Diese Kolumne gibt die subjektive Meinung der Autorin wieder.

Es ist ein kalter Samstagabend, wie immer ist die Altstadt voll mit Menschen, die sich danach sehnen ein bisschen Auszeit vom stressigen Unialltag zu nehmen. Wie fast jeden Samstag bin ich mit meinem Freund und seinen Kumpels unterwegs. Wir trinken gerne zusammen und machen uns übereinander lustig. Die Kneipe, in die wir meistens zuerst gehen, erinnert an ein Wirtshaus in Bayern. Um uns herum sind keine jungen Menschen wie in den ganzen Bars, in denen man für einen Euro einen Tequila-Shot bekommt. Wir sind die Einzigen in unserer Altersklasse, um uns herum Gelächter von vielen Leuten, die vielleicht schon zu tief ins Glas geschaut haben. Die Kneipe ist riesig und wir haben nur mit Glück den letzten freien Tisch bekommen, ganz hinten in der Ecke. Im Gegensatz zu anderen Kneipen ist diese immer sehr hell beleuchtet, jedoch ist es wie bei jeder Kneipe sehr eng.

Die Karte mit den süßen Getränken

Die Jungs schauen sich wie immer die normale Karte an und bestellten Bier. Was gibt es auch anderes für sie?

Nach dem bestellen entdecken sie die spezielle Karte mit den besonderen Angeboten. Die Angebote waren hauptsächlich süße Getränke, die man gerne an einem Sommerabend trinkt, mit Maracuja oder mit einem Schuss Likör dazu. Man sieht ihnen an, wie interessant sie die Karte fanden. Ich denke auch gar nicht mehr darüber nach, für mich ist es selbstverständlich, dass die Jungs immer Bier trinken, dasselbe mache ich ja auch. Jedoch hat mich eine Sache an diesem Abend sehr gewundert und dabei dachte ich immer unsere Generation macht sich darüber gar keine Gedanken mehr.

Der Unterschied zwischen „Mädchen -, und Jungen“-Getränken

Erst vor kurzem habe ich wieder angefangen “How I met your mother” zuschauen. Jeder kennt es: Nach der Schule den Fernseher anmachen und immer lief irgendeine Folge von “How I met your mother”. Dabei geht es öfters in der Serie darum, wie Männer sich scheren „Mädchen – Getränke” zu bestellen und, dass dies ja die Männlichkeit nimmt und sich eher dafür schämt so etwas zu trinken. Schon beim gucken der Serie dachte ich mir: „Was für ein Schwachsinn, wieso sollte das peinlich sein?“ Aber nun ist die Serie auch schon etwas älter und die typischen Klischees haben sich geändert, oder etwa nicht?

„Die sehen schon echt gut aus“

Zurück zum besagten Abend; Ich, als einziges Mädchen mit vier Jungs in der Kneipe in der Bonner Altstadt. Und da lag sie nun, die Karte mit den „Mädchen – Getränke”. Die Jungs nehmen also die Karte nochmal in die Hand, nachdem sie ihr übliches Getränk, Bier, bestellt hatten und fingen an über die Getränke zu reden. Alle waren sich einig, dass die Getränke gut aussehen und bestimmt auch gut schmecken würden. Ich fragte sie, warum sie die Getränke dann nicht bestellt haben und ihre Antwort darauf schockierte mich. Die Getränke können sie nicht trinken oder sogar bestellen, da das ja “Mädchen- Getränke” sind, dann werden sie ja nicht ernst genommen.

Zuerst dachte ich, es sei ein Scherz. „Mädchen – Getränke”, gibt es das Klischee also doch noch? Ich fing an zu lachen und meinte nur, was für ein Schwachsinn, daraufhin meinte einer der Jungen ernst, dass ich das nicht nachvollziehen kann, da ich ja ein Mädchen sei.

Reality TV

Da war das Thema dann auch verschwunden für den Abend. Aber irgendwie beschäftigte es mich weiterhin, wieso gibt es immer noch eine Geschlechtertrennung bei Getränken? Müsste man nicht meinen, dass unsere Generation offener ist und es akzeptiert, wenn ein Mann ein sogenanntes „Mädchen – Getränk” trinkt? Beim genaueren Hinsehen sind mir auch mehrere Sachen aufgefallen: Ist es nicht schon auffällig, wie beim Reality TV die Produktplatzierung gesetzt wird. Bei einer Reality TV Show wird, die auch klischeehaft natürlich nur Frauen schauen, durchgängig Werbung gemacht für ein Getränk, was auch typischer Weise als „Mädchen- Getränk” gesehen wird. Werden wir vielleicht so unbewusst beeinflusst, was ein „Mädchen -Getränk” sein soll? Als Frau wird man gerne mal als burschikos bezeichnet, wenn man ein Bier bestellt, denn Bier trinken nur echte Männer und so denken leider nicht nur Männer, sondern auch Frauen. Ja, tatsächlich wurde das einmal zu mir gesagt, als ich meinte, ich mag Bier sehr gerne. Bier sei nur für echte Männer und Frauen, die Bier trinken seien nur abstoßend, also unattraktiv.

Sex in the City und Bier

Vielleicht entspricht unsere Generation nicht mehr der Vorstellung von Sex in the City, bei dem sich Frauen abends auf einen süßen Cosmopolitan treffen. Stattdessen treffen wir uns auch gerne mal auf ein Bierchen in unserer Stammkneipe. Egal, wie es ist, ich trinke gerne beides, gerade jetzt können wir ja schon mal damit anfangen zuhause fancy süße Mix-Getränke zu trinken oder mal ein Bierchen, denn es gibt keinen Unterschied zwischen Mädchen-, und Jungen – Getränken.

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Mehr Infos hier

Schließen