„Inspiring since 1975“
Quelle: Flickr

„Inspiring since 1975“

Ms. Lauryn Hill kommt nach Deutschland mit ihrer „The Miseducation of Lauryn Hill World Tour“ und macht einen Stopp in Köln am 27. August. Wir gehen für euch auf das Konzert am Tanzbrunnen.

„We don’t want people to have expectations of us, but then we have expectations of everybody else.“ Eines der vielen Zitate von Lauryn Hill, das man sich tättowieren, vorm Spiegel sagen oder laut mit Freunden singen könnte. Ms. Lauryn Hill macht ihr ganzes Leben lang Musik und wurde mit der Hip-Hop-Gruppe die „Fugees“ bekannt. Insbesonders durch das Cover von „Killing Me Softly“. Ihr Soloalbum „The Miseducation of Lauryn Hill“ ist bis heute ein Meilenstein der Hip Hop Szene und weibliche MC’s wie zum Beispiel Nicki Minaj nennen sie an erster Stelle wenn es um Inspiration geht. Sie war nicht nur die erste Künstlerin, die sich fünffache Grammy-Gewinnerin auf die Fahne schreiben konnte, sondern wird immer noch gesammelt in neuen Songs von weltweit bekannten Künstlern wie Drake oder Cardi B.

What happened to Ms. Lauryn Hills Fans? 

Das Phänomen Lauryn Hill wird in Artikeln behandelt mit Titeln wie „What happened to Lauryn Hill?“ oder „Why did she disappear?“. Obwohl das niemand sicher sagen kann, kann man sagen: Sie ist zurück! Ihre Tour brachte sie schon an die verschiedensten Orte, und nun auch in den Tanzbrunnen in Köln. Liest man sich die Bewertungen ihrer Auftritte durch, fällt schnell auf, dass die Mehrheit der Bewertungen negativ ausfällt. Fans waren enttäuscht von der Pünktlichkeit, der Stimme und auch der Art, wie die bekannten Songs performed wurden. Da stellt sich die Frage, ob trotz Hills Come back auch ihre Fans eines haben werden.

Blinde Unterstützung und künstlerische Freiheit 

Ähnlich wie Nicki Minaj kann ich als Superfan der Hip Hop Künstlerin nicht unvoreingenommen sein. Mein Umfeld ist gespalten zwischen Euphorie, dass Lauryn Hill nach Deutschland kommt und der Frage „Wer ist das nochmal?“. Bisher sind die Tickets nicht ausverkauft und die Bewertungen auf Eventim sehr durchwachsen. Die Frage ist, inwieweit man eine Künstlerin, die man liebt, kritisch bewerten kann. Manche enttäuschte Fans ignorieren die Auftritte, manche sind wütend und äußern das lautstark und andere gehen es an wie Lauryn Hill und wollen keine Erwartungen an andere stellen. Auch Artists werden älter, wachsen und verändern sich. Ihre Kunst und Musik verändert sich meist mit ihnen. Als Fan bin ich zwiegespalten etwas einzufordern von einem Idol, was ihr vielleicht schlichtweg nicht mehr entspricht, und stur genau das zu wollen, in das ich mich verliebt habe als Kind. Aus diesem Grund sollte man offen in das Konzert gehen und sich darauf einlassen, überrascht zu werden. Will man das Lied genau so hören wie man es kennt, muss man möglicherweise auf die Spotify Version zurückgreifen oder sich das Video von 1998 anschauen. Um mit Ms. Lauryn Hill abszuschliessen: „What is meant to be will be!“ 

Menü schließen
Close Panel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Mehr Infos hier

Schließen