You are currently viewing „paradies spielen“ von Thomas Köck in der Brotfabrik – Theater Rampös im Interview
Bild: bonnFM

„paradies spielen“ von Thomas Köck in der Brotfabrik – Theater Rampös im Interview

Lesezeit: < 1 Minute

Das Theater Rampös spielt vom 23.11. bis zum 26.11. „paradies spielen“ von Thomas Köck in der Brotfabrik.
Während sich fünf Reisende auf einer mysteriösen Zugfahrt den Neurosen der Ego-Gesellschaft hingeben, wollen zwei Wanderarbeiter:innen den europäischen Traum leben.
Wie wird es enden, wenn diese beiden Gruppen aufeinandertreffen? 
Die Zugfahrt als Mittelpunkt nehmend, zeigt „paradies spielen“ Geschichten über Migration, soziale Brandherde und Ausbeutung von Mensch und Natur. 
In unserer Kulturspezialsendung „bonnFM Vorhang auf!“ waren Regisseur und Gründungsmitglied vom Theater Rampös, Markus Weber, sowie die Schauspieler:innen Barbara Wegener und Fabio Sorgini zu Gast. 
Mit unseren Moderatorinnen Caroline Jüngermann und Alyssa Löffler haben sie im Interview über das aktuelle Stück „paradies spielen“, die Arbeit daran, und wie das alles mit der Klimakrise zusammenhängt, gesprochen.

Kommentar verfassen. Bitte sei dir bewusst, dass der von dir angegebene Name und die E-Mailadresse nun im Zusammenhang mit deinem Kommentar sichtbar sind.