Frankenstein in der Brotfabrik – Interview mit Regisseur und Hauptdarstellerin
Bild: bonnFM

Frankenstein in der Brotfabrik – Interview mit Regisseur und Hauptdarstellerin

Aktuell findet in der Brotfabrik in Beuel das Frankenstein-Festival statt. Theater, Kino, Talks und Vorträge rund um Mary Shelleys Romanfigur Frankenstein. Ausgangspunkt dafür war die Neubearbeitung des Stoffs der Londoner Theatergruppe Lost in Time. Autor, Regisseur und Schauspieler Johannes Neubert und Protagonistin Eva Ditzelmüller waren bei uns im Interview.

Weiterlesen Frankenstein in der Brotfabrik – Interview mit Regisseur und Hauptdarstellerin
Alte Sage – jetzt als Psychothriller
Bild: Viola Bender
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:20. April 2019

Alte Sage – jetzt als Psychothriller

Am Donnerstag lief im Bonner Pantheon die Uraufführung von „The Medea Fragments“: eine griechische Sage im neuen Anstrich, intensiv und spannend bis zur letzten Minute.

Weiterlesen Alte Sage – jetzt als Psychothriller

“Es geht um knallharte Egoisten im Kampf um Macht” – Die BUSC im Interview

Shakespeare, House of Cards und Game of Thrones - Wie passt das zusammen? Das erfahrt ihr in der neuen Inszenierung der BUSC “Life and Death of King John”. Am 7.12 feiert das Stück in der Brotfabrik in Beuel Premiere und bonnFM war für euch im Gespräch mit Regisseur Marc Erlhöfer und Hauptdarstellerin Lisa Pohlers.

Weiterlesen “Es geht um knallharte Egoisten im Kampf um Macht” – Die BUSC im Interview
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:16. Juli 2018

Leonce und Lena in der Dauertheatersendung

Leonce vom Königreich Popo und Lena vom Königreich Pipi - mit seinem Stück hat Georg Büchner ein leichtes, sommerliches Lustspiel geschaffen - die Dauertheatersendung bringt "Leonce und Lena" nun vor der Theatersommerpause auf die Bühne der Brotfabrik. bonnFM war bei einer der Proben dabei. 

Weiterlesen Leonce und Lena in der Dauertheatersendung
„Kabale und Liebe“ – ganz puristisch
Bild: Jule Kurka / bonnFM
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:17. Januar 2018

„Kabale und Liebe“ – ganz puristisch

Freiheit, Selbstbestimmung, das Aufbegehren gegen die Konventionen der Gesellschaft – das zeigt die Dauertheatersendung der Bühne Brotfabrik ab heute in ihrer neuen Inszenierung von Friedrich Schillers Drama „Kabale und Liebe“ mit einem besonderen Bühnenkonzept. bonnFM war für euch bei der Generalprobe dabei und konnte Blicke hinter die diesmal nicht versteckten Kulissen werfen.

Weiterlesen „Kabale und Liebe“ – ganz puristisch