Kommunalwahlen 2020: Interview mit OB-Kandidatin Lissi von Bülow (SPD)
bild: bonnFM

Kommunalwahlen 2020: Interview mit OB-Kandidatin Lissi von Bülow (SPD)

Lesezeit: 2 Minuten

Die Bornheimer Sozialdezernentin Lissi von Bülow (SPD) kandidiert dieses Jahr als Bonner Oberbürgermeisterin. Wir haben sie für euch getroffen und mit ihr darüber gesprochen, was ihre Pläne für Bonns Zukunft sind – zum Beispiel in den Bereichen Verkehr und Wohnen.

Hier könnt ihr euch das Interview in voller Länge anhören. Ihre Positionen zu den wichtigsten kommunalen Themen könnt ihr auch hier noch einmal nachlesen:

Das sagt Lissi von Bülow zur Stadt Bonn als „Sicherer Hafen“:

„Ich finde wir sind als Kommunen immer verpflichtet, Flüchtlinge aufzunehmen und bieten den sicheren Hafen in der Situation. (…) Wenn wir die Kapazitäten haben, (…) dann sollten wir unseren Anteil dazu beitragen, diese schreckliche Situation der Flüchtlinge auch zu verbessern.“

Das sagt Lissi von Bülow zur Sanierung der Beethovenhalle:

„Als Oberbürgermeisterin, wäre das eins der Chefthemen, wo ich wirklich wöchentlich vor Ort vorbeigucken wollen würde, es liegt ja nur ein paar Minuten vom Stadthaus entfernt. Ich glaube, man muss da Präsenz zeigen, das ist das größte Bauvorhaben der Stadt mit ganz, ganz negativer Auswirkung.“

Das sagt Lissi von Bülow zur Diskussion um eine Seilbahn auf den Venusberg:

„Ich habe genau da gewohnt, wo sie hochgehen soll und wir haben immer gesagt: ‚Da bräuchte es doch eine Seilbahn, um uns den Weg auf den Venusberg zu sparen.‘ (…) Aber bis heute liegt immer noch keine detaillierte Planung, liegen die Zahlen einfach nicht vor. (…) Also ich bin grundsätzlich sehr positiv, will aber genau wissen, was geplant ist.“

Das sagt Lissi von Bülow zur Wohnungsnot in Bonn:

„Ich glaube, Bonn hat ein echtes Flächenproblem. (…) Ich glaube, dieses intensivere Bebauen, dieses urbanere Bebauen ist gerade auf neu entwickelten Flächen viel einfacher, das sehen wir jetzt gerade an der Westside. (…) Es ist immer unglaublich schwierig nach zu verdichten in Siedlungen. (…) Ich glaube, über die richtig großen Flächen kommen wir viel schneller voran.“

Lissi von Bülow arbeitet seit 2016 bei der Stadt Bornheim und ist als Dezernentin u.a. für Soziales, Bildung und Integration zuständig. Zuvor war die gebürtige Bonnerin als Rechtsanwältin und im Bundeszentralamt für Steuern tätig.

In Bonn regierte bis zur letzten Kommunalwahl im Jahr 2015 der SPD-Politiker Jürgen Nimptsch als Oberbürgermeister. Seitdem sitzt die SPD im Stadtrat in der Opposition.

Aussagen unserer Gesprächspartner:innen geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. bonnFM macht sich diese Aussagen nicht zu eigen.

 

Hier findest du eine Übersicht zu allen durchgeführten Interviews der OB-Kandidierenden:

Katja Dörner (Die Grünen)

Michael Faber (Die Linke)

Ashok Sridharan (CDU)

Christoph Manka (Bürger Bund Bonn)

Frank Findeiß (DIE PARTEI)

Werner Hümmrich (FDP)